sidearea logo
Aktuell
 

DECKBEDINGUNGEN

Ihr Weg zu starken Nachkommen

 

Die EU Hengst- und Besamungsstation Gut Osterrade ist als Deckstation nach den neuesten EU-Richtlinien anerkannt.

Die Decksaison beginnt am 15. Februar und endet am 15. August.
Bitte reichen Sie die Deckscheine möglichst zu Beginn der Saison bei uns ein.

Unterstellmöglichkeiten für Stuten und Fohlen können wir in unseren Gastboxen sowie auf den Weiden am Hof anbieten.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Unterstellung auf Gefahr des Stuteneigentümers erfolgt. Als Tagesgeld fallen für Stuten 15,- Euro an.

Die Besamung kann auf unserer Station durchgeführt werden oder in Schleswig-Holstein auch als Hofbesamung bei Ihnen vor Ort, wobei wir für die Anfahrt 35,- Euro berechnen. Besamungszeiten nach Absprache. ↓

Falls Sie einen Samenversand wünschen, benachrichtigen Sie uns bitte am Vortag der Besamung telefonisch bis spätestens 9.30 Uhr. Dabei benötigen wir von Ihnen folgende Angaben:

  • genaue Versandanschrift
  • gewünschter Hengst
  • Name und Adresse des Stutenhalters
  • Name, Abstammung und Geburtsdatum der Stute sowie Lebensnummer und Zuchtverband

ggf. Name und Adresse des besamenden Tierarztes. Die Kosten des Samenversands werden dem Stutenhalter gesondert in Rechnung gestellt. ↓

Die Kosten des Samenversands werden dem Stutenhalter gesondert in Rechnung gestellt.

Bei Versand von unseren Partnerstationen oder von uns ins Ausland können zu den Versandkosten noch Kosten des Veterinäramts hinzukommen. Genaue Konditionen können Sie bei uns erfragen.

Bitte beachten Sie, dass eine Dosis Frisch- oder Gefriersperma für eine folgende Rosse erst dann erhältlich ist, wenn die Anzahlung auf das fällige Deckgeld geleistet worden ist, wobei Neukunden das Deckgeld bereits vor der ersten Besamung entrichten müssen.

Der Stutenhalter ist verpflichtet, vor dem 1. Oktober den letzten Samenverwendungsnachweis zurückzuschicken, mit einem Vermerk über Trächtigkeit bzw. Güstsein. Bei Nicht-Trächtigkeit muss uns eine Bescheinigung des Tierarztes vorliegen. Ansonsten ist der Restbetrag des Deckgeldes fällig. ↓

Alle notwendigen tierärztlichen Untersuchungen werden durch unsere Stationsärzte der Tierärztlichen Gemeinschaftspraxis Dr. Gunda Heffe & Simone Beuschel durchgeführt. Für die Follikelkontrollen und Besamungen Ihrer Stuten mit Frischsperma fällt eine Besamungs­pauschale von 130,00 Euro + 19 % Mwst. für je drei Rossen an.
Kosten für eventuell notwendige Hormonbehandlungen oder Trächtigkeitsuntersuchungen müssen ebenfalls vom Stutenhalter getragen werden. Dazu gehören Tupferproben von güsten Stuten als Voraussetzung für eine Besamung. Diese Kosten werden dem Stutenhalter gesondert in Rechnung gestellt. ↓

Unser Tierärzte-Team

Gefriersamen: Nicht verwendete Straws müssen zu uns zurückgeschickt werden!
Die Anzahl der zu verwendenen Straws pro Besamung kann zwischen den Hengsten variieren. Jede Dosis hat aber die exakte Spermienzahl für eine Besamung. Der gesamte Samen bleibt in unserem Eigentum. Der Verkauf von nicht verwendeten Straws ist verboten, der Kunde erklärt sich bereit eine zusätzliche Decktaxe für jeden verwendeten oder nicht verwendeten Straw zu bezahlen, der nicht an uns zurück geschickt worden ist! Das Teilen bzw. Splitten von Besamungsportionen und Straws ist strengstens verboten!
Mit der Bestellung und Abnahme von Sperma erklärt sich der Stutenhalter mit den Deck- und Zahlungsbedingungen einverstanden.

 

Gerichtsstand ist Rendsburg.